• Jutta Klein

Ordnung bringt Erfolg

Aktualisiert: 25. Dez 2018


Die Kraft der Ordnung für Ihren Erfolg


Manchen von uns fliegt der Erfolg nur so zu. Plötzlich und unverhofft ist er auf einmal da. Er klingelt nicht und wartet vor der Tür, sondern er spaziert einfach so hinein und füllt den ganzen Raum mit all seiner Kraft, seinem Licht und seinem Charme. Wir freuen uns, geniessen ihn und zehren hoffentlich lange von ihm.


Für die meisten von uns ist Erfolg jedoch nicht ganz so selbstverständlich. Wir wünschen ihn uns vielleicht sehnlichst und arbeiten hart, um ihn zu erreichen. Und dennoch erreichen wir ihn nicht immer. Wir erreichen ihn nur teilweise oder er bleibt ganz aus. Das hängt vielleicht auch mit den Messkriterien zusammen, die wir definiert haben. Aber sei`s drum. Der Erfolg will halt nicht so, wie wir es wollen.


Was können wir tun? Kopf in den Sand? Nein! Überall dann und dort, wo der Erfolg nicht scheinbar von selbst zu unserem besten Freund wird, können wir mit einer gezielten Vorgehensweise nachhelfen: Und diese basiert auf Ordnung und Klarheit, auf Systematik und Planung.


Zwei Beispiele aus dem Business-Alltag

Schauen wir uns zwei einfache Beispiele an. Zuerst blicken wir in eine Produktionshalle oder auch eine Kfz-Werkstatt. In Produktionsstätten wird heute sowohl aus Sicherheitsgründen als auch aufgrund von Effizienzzielen Ordnung vorgeschrieben. Kein Gütesiegel und kein Lean Management-Zertifikat ist heute mehr erhältlich ohne Ordnung und Systematik im Produktionsprozess. Ein Werkzeug, welches im Weg liegt, über den der Mitarbeitende stolpern könnte, ist ein No-Go. Ein Werkzeug, welches verlegt wurde, nicht auffindbar ist und nach welchem der Mitarbeitende lange suchen muss, ist ebenfalls tabu. Hier scheinen Ordnung, Klarheit und Systematik also nicht nur ein notwendiges, sondern unterdessen auch anerkanntes und geschätztes Erfolgskriterium zu sein.


Für das zweite Beispiel werfen wir einen Blick auf repräsentative Arbeitsplätze wie den Empfang oder die Rezeption eines Unternehmens. Diese sind bei erfolgreichen Unternehmen penibel in Ordnung gehalten. Alles ist nicht nur sauber, sondern auch aufgeräumt. Der Grund ist einfach: Es soll ein guter Eindruck beim Kunden hinterlassen werden, sowohl beim bestehenden Kunden, als auch bei Interessenten und potenziellen Neukunden. Denn ein ordentlicher Empfang hinterlässt bei den Kunden den Eindruck: Hier ist alles in Ordnung, hier bekomme ich ein qualitativ gutes Produkt und einen einwandfreien Service. Die Kunden kommen wieder. Auch in diesem Beispiel ist die Ordnung also zur selbstverständlichen Basis für den Erfolg geworden.


Aus diesen Beispielen können wir für unseren persönlichen Erfolg lernen. Ordnung, Klarheit und Systematik unterstützen auch unsere Karriere und erleichtern den Weg zum Erfolg. Nachfolgend drei kleine Prinzipien, mit denen Sie in Ihrem Alltag starten können:


1 – Räumen Sie Ihren Schreibtisch auf und halten Sie ihn ordentlich


Ein aufgeräumter Schreibtisch ist nicht einfach nur eine Geschmack- oder Typ-Frage. Nicht nur ich selbst als Ordnungs-Coach, sondern auch Karriere- und Benimmexperten führen immer wieder aus, dass Ordnung sowohl für die Karriere als auch für das Miteinander im Büro sehr förderlich ist. Dem Arbeitsplatz kann man entnehmen, ob man es mit einem würdigen Repräsentanten des Unternehmens zu tun hat oder nicht. Ordnung kann Konflikte vermeiden, die Termintreue fördern und Stress reduzieren, um nur wenige Beispiele zu nennen. Wer sich und seinen Schreibtisch nicht führen kann, kann auch andere nicht führen, wird häufig zusammengefasst. Ihnen selbst und Ihrem Erfolg zuliebe: Räumen Sie also Ihren Schreibtisch einmal so richtig auf. Entsorgen Sie alles, was es nicht mehr braucht. Danach sortieren Sie Ihren Schreibtisch neu und halten nur die Dinge an Ihrem Arbeitsplatz, die Sie weiterhin benötigen. Halten Sie Ihren Schreibtisch danach weiterhin in Ordnung. Am besten, indem Sie ihn vor dem täglichen Feierabend aufräumen. Auf diese Weise können Sie befreit in Ihre Freizeit starten und freuen sich auf den ballastfreien Arbeitsbeginn am nächsten Tag.


2 – Entleeren Sie einmal täglich Ihr Email-Postfach komplett


Für viel Stress, ineffizientes Arbeiten und verpasste Termine sorgen heutzutage auch unsere Email-Postfächer. Ständig hecheln wir den Emails hinterher und unsere Aufmerksamkeit ist dadurch nirgends. Es ist unterdessen intensiv erforscht, dass durch diese Art der Email-Bewirtschaftung unsere Konzentrations- und Leistungsfähigkeit deutlich sinkt. Um dem entgegenzuwirken empfehle ich, Emails überwiegend in bestimmten Zeitslots zu bearbeiten und die Email-Inbox einmal täglich komplett zu entleeren. Wie Sie Ihre Inbox gänzlich leeren, wird ausführlich in meinem Buch „Diamond for Life“ beschrieben. Diese Methode hat enorm positive Auswirkungen auf Ihre Arbeitseffektivität und -effizienz sowie auf Ihre Zufriedenheit und ihren Stresspegel. Sie haben Ihre Emails nun im Griff und nicht Ihre Emails Sie. Sie haben einen Überblick über Ihre ToDos und das Beste: Wenn Sie diese Entleerung direkt vor dem Arbeitsende durchführen, starten Sie mit einer leeren Email-Inbox in die Freizeit! Ein wahres Ordnungswunder und pure Erleichterung für Sie: Nun können Sie Ihre Freizeit in vollen Zügen geniessen ohne ständig an die Emails denken zu müssen!


3 – Verschaffen Sie sich einmal täglich für 60 Minuten einen „Digital Break“


„Digital haben“ (z.B. ein Smart-Phone sein Eigen nennen) und „Digital sein“ (z.B. sich rege in Social-Media-Kanälen zu beteiligen) sind heutzutage in den allermeisten Bereichen ein MUSS – und dies im positiven Sinn. Die digitalen Möglichkeiten bieten uns heute viele neue Möglichkeiten, Vorteile und Erleichterungen in unserem privaten wie auch beruflichen Umfeld. Wir können beispielsweise ganz einfach Kontakt zu Freunden auf der anderen Seite der Welt halten und neue Business-Kontakte knüpfen. Doch wie vieles im Leben, haben diese Vorteile auch eine Kehrseite. Und diese zeigt sich immer dann, wenn wir nicht mehr ohne „Digital“ können, wenn es uns so in Beschlag nimmt, dass wir ohne unsere digitalen Verbindungen in die Welt nervös werden. Darunter leiden schliesslich unsere Konzentrationsfähigkeit und unsere Arbeitsergebnisse. Wie können wir Abhilfe schaffen? Indem wir einmal am Tag für 60 Minuten einen „Digital Break“ einführen, also eine Zeit, in der wir alle „digitalen Aktivitäten“ beiseitelassen und uns beispielsweise nicht mit unserem Smart-Phone beschäftigen. Wenn Sie diese Zeit mit einem Fokus auf persönliche Kontakte gestalten, also zum Beispiel während einem Mitarbeitergespräch oder dem gemeinsamen Mittag- oder Abendessen mit der Familie auf das Smart-Phone verzichten, ist sie noch umso wertvoller. Schalten Sie also mal Ihr Smart-Phone aus und fühlen Sie sich wieder frei!

Mit diesen drei kleinen Tricks und Ordnungs-Prinzipien eröffnen Sie Ihrem Erfolg ganz neue Möglichkeiten!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Ausprobieren und natürlich viel Erfolg!


Ihre Jutta Klein

Das Buch zum Blog: „Diamond for Life: Wie Sie durch Ordnung und Klarheit ein erfülltes Leben führen

Der Newsletter zum Blog. Anmelden und keinen Blog-Beitrag mehr verpassen.




#ordnung #aufräumen #aufräumenmitsystem #coaching #professionalorganiser #kraft #unordnung #erfolg #erfolgreich #klarheit #systematik #methode #charme #freude #ausprobieren #prinzipien #tricks #digital #digitaldetox #break #pause #detox #email #mail #post #postfach #stress #business #büro #selbstmanagement #selbstorganisation #office #organisation #organisieren #planen #arbeiten #leistung #effektivität #effizienz #schreibtisch #cleardesk #typ #karriere #coach #arbeitsweise #knigge #experte #juttaklein #zug #zürich #luzern #aargau #zentralschweiz #business #arbeitsplatz



Kontakt

© 2020

Copyright by jutta klein coaching. / Alle Rechte vorbehalten.

Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss

Name *

E-Mail *

Telefon

Betreff

Nachricht