• Jutta Klein

Das Geheimnis ordentlicher Weihnachten

Aktualisiert: 25. Dez 2018


Die Weihnachtstage sind häufig geprägt von hohen Erwartungen. Alles muss perfekt werden – schliesslich ist ja Weihnachten! Doch genau das ist häufig der Grund für Spannungen im Miteinander. Lesen Sie hier, wie Sie ganz entspannte Festtage verbringen können.


Die Vorfreude ist gross ...


Heutzutage beginnt die Vorweihnachtszeit nicht erst mit dem 1. Dezember oder dem 1. Advent. Sie beginnt viel früher. Wie häufig erlebe ich, dass ich den ersten Lebkuchen bereits ab Anfang September in den Geschäften kaufen kann. Spätestens ab November geht es dann weiter mit den ersten Weihnachtsdekorationen und vielerorts sind Lichterketten und Weihnachtsmärkte ab Mitte November fertig installiert und aufgebaut. Das bedeutet, dass sich indirekt auch die Zeit der Vorbereitung und Vorfreude auf die Festtage erhöht. Und Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.


... und die Erwartungen häufig noch viel grösser


Mehr Zeit für Vorbereitung und Vorfreude bringt jedoch auch mehr Zeit für Erwartungen mit sich. Wir sehen die perfekte Weihnachtsdeko in den Geschäften und auf Social Media, wir lesen vom perfekten Weihnachtsmenu in Zeitungen und Zeitschriften und hören von Freunden von perfekten Planungen für Familienzusammentreffen. Unsere Erwartungshaltung an uns selbst und unsere eigenen Festtage baut sich auf und steigt ins Gigantische – wenn wir nicht achtgeben, passiert dies ganz automatisch. Auch bei uns muss alles „ordentlich perfekt“ sein! Jawohl!


Perfektion an Festtagen als Garant für Zwistigkeiten


Und was dann mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren wird, „wissen“ wir alle oder haben es bereits selbst erlebt. Tante Frieda kommt zu spät, dem Koch ist die Festtagssuppe versalzen, die Kinder spielen zu laut und ausgelassen obwohl die Eltern mal wenigstens an den Weihnachtstagen in Ruhe ein Buch lesen möchten, die Geschenke treffen die Wünsche nicht so ganz, das Wetter ist grau und verregnet anstelle von weiss und verschneit, wir ärgern uns über die Unordnung oder Ordnung des anderen und so weiter und so fort. Die Spannungen im Miteinander steigen und eskalieren vielleicht auch mal.


Natürlich: Der andere „ist schuld“


In solchen Situationen fangen wir häufig an nach Schuldigen anstelle von Lösungen zu suchen. Vielleicht eine ganz menschliche, spontane Reaktion? Sie hilft leider jedoch meist nicht, eine friedliche, schöne, angenehme und festliche Weihnachtsstimmung zurückzuholen. Was können wir also tun?


Was ist das Geheimnis ordentlicher Weihnachten?


1/ Kindliche Neugierde anstelle von grossen Erwartungen


Behalten wir uns die schöne Vorfreude auf die Festtage bei. Versuchen wir jedoch, diese nicht in einer hohen Erwartungshaltung enden zu lassen. Eventuell hilft uns die Erinnerung, wie wir früher mit kindlicher Neugierde und kindlicher Freude die Festtage erlebt haben. Oder wir sagen uns immer wieder wie ein Mantra selbst vor: „Ich habe keine speziellen Erwartungen an Weihnachten. Ich freue mich einfach auf die Tage, die vor mir liegen.“

2/ „70%“ anstelle von „120%“


Wenn an den Festtagen in unseren Augen etwas schiefläuft, sagen wir uns am besten: „70% reichen, Schwamm drüber, weiter geht’s“. Wir kennen wahrscheinlich alle die Aussage, dass 80% anstelle von 100% reichen würden. An den Festtagen, an die wir ganz besonders hohe Erwartungen knüpfen, reicht das jedoch meist noch nicht aus. Machen wir uns bewusst, dass bereits 70% ausreichen und auch dann alles „ordentlich“ und „in Ordnung“ ist.

3/ „Ordentlich schön“ anstelle von „ordentlich perfekt“


Häufig verwechseln wir Ordnung mit Perfektion. Doch: Ordnung ist nicht Perfektion und Perfektion ist nicht Ordnung. Es muss nicht alles perfekt sein, und erst recht nicht extra für die Festtage. Es darf jedoch ordentlich im Sinne von schön, gemütlich, ansprechend, festlich sein. Also so, dass wir uns an den Festtagen insgesamt wohl fühlen und Freude erleben.

4/ „Sein lassen“ anstelle von „Schnellschuss in letzter Minute“


Wenn wir ordnungsliebend sind, versuchen wir vielleicht, unserem Zuhause und der Festtagsplanung noch in letzter Minute den letzten Schliff zu geben. Wenn wir eher unordentlich sind, versuchen wir vielleicht, auf den letzten Drücker noch schnell die Wohnung aufzuräumen. Machen wir uns jedoch bewusst: Das funktioniert nicht, denn meistens geht genau dann etwas schief (z.B. zerbricht die schöne Vase beim Umräumen). Wir lassen die grossen Aufräum-Extra-Meilen in letzter Minute einfach ausfallen und lassen in solchen Momenten lieber alles, wie es ist. So wird es uns an den Festtagen bessergehen. Denn: Weihnachten und andere Festtage, die in Gemeinschaft gefeiert werden, sind meist nicht der richtige Moment zum Aufräumen und Ordnung schaffen. Das machen wir besser vorher und hinterher.


Lassen Sie also an den Festtagen „Fünfe gerade sein“ und konzentrieren Sie sich lieber aufs Geniessen und eine schöne Zeit mit Ihren Liebsten.


In diesem Sinne wünsche ich Ihnen „ordentlich schöne“ Weihnachten.


Ihre Jutta Klein

Das Buch zum Blog: „Diamond for Life: Wie Sie durch Ordnung und Klarheit ein erfülltes Leben führen

Der Newsletter zum Blog. Anmelden und keinen Blog-Beitrag mehr verpassen.




#ordnung #unordnung #chaos #ordentlich #ordnungsliebe #ordnungistdashalbeleben #aufräumen #aufgeräumt #aufräumenmachtspass #ordnungscoach #ordnungsexperte #aufräumcoach #professionalorganizer #service #dienstleistung #juttaklein #blog #blogbeitrag #blogger #blogging #artikel #lesen #mustread #spannend #newsletter #news #neu #fürdich #machmit #folgtmir #zentralschweiz #zürich #luzern #zug #aargau #zugersee #diamondforlife4c #diamondforlife #buch #buchempfehlung #aufräumbuch #ordnungsbuch #klarheit #erfüllt #erfüllung #leben #schönesleben #schönerwohnen #wohnen #weihnachten #weihnachtsgeschenke #geniessen #liebste #lieblingsmensch #festtage #geheimnis #geheimnisse #mysterium #geheimnisvoll #erwartungen #erwartungshaltung #perfekt #perfektionismus #spannungen #vorfreude #miteinander #weihnachtsdeko #weihnachtsmenu #familie #familie #familienzeit #familytime #familyfirst #neugierde #kindlich #withjoy #sparkjoy #happyhome #cozyhome #füreinander #achtsamkeit #achtsam #dankbarkeit #dankbar #zug #zürich #zuerich #luzern #aargau #zentralschweiz #deutsschweiz #schweiz #swiss #deutschland #german



Kontakt

© 2020

Copyright by jutta klein coaching. / Alle Rechte vorbehalten.

Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluss

Name *

E-Mail *

Telefon

Betreff

Nachricht